Beste Daunenkissen im Test für 2020

Daunenkissen Test

Wenn Sie Ihren Schlaf verbessern möchten, ist der Kauf neuer Kissen ein guter Anfang. Es gibt so viele Arten von Kissen zur Auswahl, einschließlich Nackenkissen, Reisekissen und sogar Kühlende Kopfkissen, aber es gibt nichts Besseres als traditionelle Daunenkissen.

Wenn Sie sich nach einem neuen Daunenkissen umsehen, werden Sie schnell feststellen, dass es auf dem Markt eine Menge Optionen gibt. Hier sind unsere Empfehlungen für die besten Daunenkissen, die Sie im Jahr 2020 kaufen können:

Bestes Daunenkissen insgesamt:
Best Preis-Leistungs Daunenkissen:
Bestes Daunenkissen für Seitenschläfer:
Bestes Daunenkissen für Rückenschläfer:
Bestes Daunenkissen für Magenschläfer:
Bestes Luxus-Daunenkissen:

Welche Art von Daunenkissen sollte ich kaufen?

Hier die häufigsten Arten von Daunen in Kopfkissen:

  • Entendaunen sind die kostengünstigste Art von Daunenkissen. Entendaunen bieten Ihnen eine angenehme Polsterung, haben aber auch manchmal einen Eigengeruch.
  • Gänsedaunen sind teurer als Entendaunen, haben jedoch eine höhere Qualität. Gänsedaunen neigen außerdem dazu, Wärme besser zu speichern als Entendaunen, was für kalte Nächte angenehm ist.
  • Eiderdaunen sind mit Abstand das teuerste Füllgut für Daunenkissen, da sie ausschließlich von der Eiderente stammen. Sie sind unglaublich weich und bequem, doch man muss ziemlich lange suchen, um diese Art von Kissen zu finden.

Eine Anmerkung zur Füllkraft bei Daunen

Daunen sind eine unter den Federn liegende Schutzschicht. Die in Kissen verwendeten Daunenbüschel sehen eigentlich nicht sehr wie Federn aus. Stattdessen sehen Daunen eher wie ein winziges Knäuel aus Baumwollfäden aus. Viele Daunenkissen bestehen aus einer Mischung aus Daunen und Federn. Solche Kissen sind zwar nicht so weich wie reine Daunenkissen, aber die meisten Menschen stört das Gefühl des gemischten Kissens nicht.

Am Kissen sollte ein Prozentsatz der darin enthaltenen Daunen- und Federmischung vermerkt sein. Je mehr Daunenhaufen das Kissen enthält, desto weicher sollte es sein. Verhältnisse von 50%, 75% und 95% sind üblich.

Die Füllkraft misst das Volumen der Daunen bzw. wie stark sie anschwellen, wenn sie nicht durch eine äußere Kraft zusammengedrückt werden. Dies gibt Ihnen einen Hinweis auf die Haltbarkeit eines Kissens sowie seine Formbeständigkeit. Füllkraftwerte von 700 und höher sind die beste Qualität, weil sie länger formbeständig sind. 550 Füllkraftwerte sind jedoch am gebräuchlichsten für mittlere Daunenkissen.

Das Füllgewicht gibt an, wie viel Daunen physisch im Kissen verpackt sind. Je höher das Füllgewicht, desto fester ist das resultierende Kissen. Es ist wichtig, die Füllkraft nicht mit dem Füllgewicht zu verwechseln. Ein Kopfkissen mit 700 Füllung ist nicht fester als ein Kopfkissen mit 550 Füllung bei gleichem Füllgewicht, aber es ist haltbarer. Andererseits wird ein Kissen mit einem Füllgewicht von 900 gramm viel fester sein als ein Kissen mit einem Füllgewicht von 450 gramm, auch wenn beide mit 550er Daunenfüllung gefüllt sind.

Eine letzte Überlegung, die Sie anstellen sollten, betrifft die für das Kissen erforderliche Reinigung und Pflege. Einige Daunenkissen in der Maschine waschbar, was bequem ist, während andere chemisch gereinigt werden müssen oder nur punktuell gereinigt werden dürfen. Einige haben abnehmbare Bezüge, die gewaschen werden können, während andere Bezüge nicht abgenommen werden können.

Können Daunenkissen allergikerfreundlich sein?

Wie bereits erwähnt, werden Daunenkissen für Allergiker nicht empfohlen, da Federn in der Regel allergische Reaktionen auslösen können. In einigen Fällen gibt es jedoch Hersteller, die hypoallergene Daunenkissen anbieten, indem sie die Daunenfedern und den Rest der kleinen Federn verarbeiten. Der Bezug selbst sollte zur Sicherheit als hypoallergen und auch als gegen Hausstaubmilben resistent eingestuft werden.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie ein Allergiker sind, überprüfen Sie die Details eines Daunenkissens doppelt, um sicherzustellen, dass es wirklich hypoallergen ist. Lesen Sie sich Kundenbewertungen durch, oder rufen Sie den Kundendienst des Herstellers an, um dies zu bestätigen.

Vor- und Nachteile von Daunenkissen

Zu den Vorteilen von Daunenkissen gehören die folgenden:

  • Lebensdauer: Daunen werden mit zunehmendem Alter weicher und feiner, so dass Daunenkissen aus Materialien, die sich mit der Zeit abnutzen oder gröber werden, länger halten.
  • Formbarkeit: Daunenkissen passen sich eng an den Schläfer an und bieten unabhängig vom Gewicht oder der Größe des Kopfes und Nackens angemessenen Komfort und Halt.
  • Knittern: Da Daunenkissen so weich sind, können sie leicht geknittert werden, um den Schlafkomfort zu verbessern.
  • Kuscheln: Daunenkissen eignen sich hervorragend als Kuschelkissen.
  • Geräuschentwicklung: Daunenkissen sind praktisch geräuschlos, wenn sie zusammengedrückt werden oder belastet werden, was nächtliche Störungen verringern kann – insbesondere für Paare, die sich hin und her wälzen.
  • Leichtgewichtig: Daunen sind von Natur aus sehr leicht, und es ist nur ein minimaler Kraftaufwand erforderlich, um Daunenkissen anzuheben und zu bewegen.

Nachteile von Daunenkissen sind unter anderem folgende:

  • Preis-Punkt: Daunenkissen sind in der Regel viel teurer als andere Kissentypen, mit einem durchschnittlichen Preis von 70 bis 100 Euro.
  • Verfügbarkeit: Mangelnde Verfügbarkeit kann für die Käufer von Daunenkissen ein Problem darstellen, da diese Produkte etwas ungewöhnlich sind.
  • Geruch: Daunen können nach dem Auspacken unangenehme Gerüche verursachen, die sich jedoch ziemlich schnell verflüchtigen, insbesondere in gut belüfteten Räumen.
  • Allergien: Daunen können Mikroben tragen, die bei bestimmten Menschen Allergien auslösen, obwohl einige Daunenkissen behandelt werden, um diese Allergene während des Herstellungsprozesses zu entfernen.
  • Pflege: Daunenkissen müssen regelmäßig aufgeplustert werden, um eine gleichmäßige Form und einen angemessenen Loft zu erhalten. Außerdem müssen sie fast immer chemisch gereinigt werden.

Pflegetipps für Daunenkissen

Ihr Daunenkissen bietet viel Komfort beim Schlafen. Abgesehen von einem Kissenbezug sollten Sie immer einen Kissenschoner verwenden, um die Qualität des Kissens zu bewahren. Ein Kissenschoner hilft viel dabei, das Daunenkissen vor Staub, Schmutz sowie vor Haar- und Körperöl oder Schweiß zu schützen, die sonst mit der Zeit auf Ihr Kissen gelangen würden.

Versuchen Sie, die Kissen einmal am Tag aufzuschütteln und den Staub zu trocknen, damit sie ihre beste Qualität behalten. Wenn Sie es manchmal an die Luft und in die Sonne legen, bleibt das Daunenkissen auch weich und sicher in der Anwendung. Dadurch wird sichergestellt, dass die Sprungkraft des Kissens lange erhalten bleibt.

Es ist empfehlenswert, das Daunenkissen immer sofort zu reinigen, falls ein Fleck auf das Kissen gelangt. Ansonsten können Sie es in Ihrer Waschmaschine mit niedriger Temperatur und im Schonwaschgang waschen.

Haufig gestellte Fragen (FAQ)

Bietet ein Daunenkissen eine angemessene Nackenstütze?

Ein Daunenkissen ist extrem weich und formbar, d.h. es polstert Ihren Kopf und Nacken so, dass Ihre Nackenmuskeln nicht belastet werden. Sie können einen luxuriösen Komfort erwarten, wenn Sie sich für ein Daunenkissen entscheiden.

Kann ich von Daunenkissen Allergien bekommen?

Wenn Sie gegen bestimmte Arten von Federn allergisch sind, können Sie durch ein natürlich hergestelltes Daunenkissen Allergien bekommen. Machen Sie sich keine Sorgen, in diesem Fall können Sie sich für die synthetische Alternative entscheiden, die dafür sorgt, dass Sie keine Allergien bekommen.

Wird ein Daunenkissen zu heiß?

Ein Daunenkissen verfügt über eine ausgezeichnete Belüftung, d.h. die Fasern sind atmungsaktiv und gesünder als andere Kissen. Sie können davon ausgehen, dass es kühler bleibt als andere Kissen, so dass Sie gut schlafen können.

Verwandte Beiträge
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up