3 Gründe die Gegen das Schlafen auf dem Bauch Sprechen

Da alle ein hektisches Leben und eine Menge Ablenkungen während des Tages haben, sind die meisten Menschen froh, überhaupt zu schlafen. Wenn der mühsame Arbeitstag vorbei ist, wollen die Menschen nur noch eines – unter die Bettdecke zu gehen und gut schlafen. Aber wie sieht es mit der Position aus, in der Sie schlafen? Die meisten Leute denken nicht darüber nach, wenn sie im Bett sind, aber Sie sollten wissen, dass einige Positionen Ihnen tatsächlich erlauben, nachts besser zu schlafen.

Wenn es darum geht, auf dem Bauch zu schlafen, fragen sich viele Leute, ob diese Position gesundheitsschädlich ist. Die kurze Antwort auf diese Frage wäre – ja. Auch wenn Schlafapnoe vorgebeugt und das Schnarchen verringert werden kann, wirkt sich diese Position negativ auf Rücken und Nacken aus (mehr dazu). Dies führt zu einem schlechten Schlaf und zu Beschwerden während des restlichen Tages. Wir müssen nicht einmal sagen, wie schlecht diese Position für schwangere Frauen ist!

Werfen wir einen Blick auf die drei wichtigsten Gründe, warum das Schlafen auf dem Bauch nicht gut für Sie ist:

1. Es belastet Ihre Wirbelsäule

Wie Sie wahrscheinlich bereits gehört haben, haben viele Menschen, die auf dem Bauch schlafen, Schmerzen – sei es in den Gelenken, im Rücken oder im Nacken. Es ist sicher zu beeinflussen, wie viel Schlaf sie während der Nacht bekommen. Solche Schmerzen führen in der Regel dazu, dass Sie mitten in der Nacht aufwachen und sich direkt auf die Höhe des Schlafes auswirken, die Sie erhalten. Dies führt zu einem unangenehmen Gefühl während des restlichen Tages.

Einer medizinischen Forschungsgruppe zufolge ist das Schlafen auf dem Bauch schlecht für den Rücken, da dies eine gewisse Belastung und Belastung der Wirbelsäule darstellt. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass der mittlere Teil Ihres Körpers genau dort liegt, wo das meiste Gewicht liegt, wodurch es schwierig wird, die Wirbelsäule während der Nacht in neutraler Position zu halten.

Diese Belastung der Wirbelsäule führt zu einer erhöhten Belastung der übrigen Körperstruktur und zusätzlich zu Schmerzen in allen Körperteilen, da die Wirbelsäule als eine Pipeline für die Nerven angesehen werden kann. Es führt auch zu Empfindungen wie Taubheit und Kribbeln, die eher unangenehm sind.

2. Es verursacht den Schmerz in Ihrem Hals

Wie bei der Wirbelsäule kann auch das Schlafen auf dem Bauch Nackenprobleme verursachen. Wenn Sie es nicht schaffen, durch das Kopfkissen zu atmen, müssen Sie den Kopf zur Seite drehen, wenn Sie auf dem Bauch schlafen. Dies führt zu einer Verdrehung des Halses, wodurch die Wirbelsäule und der Kopf nicht mehr richtig ausgerichtet sind. Sie werden diesen Schaden wahrscheinlich erst nach einer Nacht nicht bemerken, aber die Probleme werden sich mit der Zeit zweifelsfrei zeigen.

Eines der größten Nackenprobleme, das Sie sicherlich nicht erleben möchten, ist die so genannte Hernie. Dieses Problem tritt auf, wenn sich die Wirbelsäule der Wirbelsäule so weit verschieben, dass die gelatinöse Scheibe im Inneren reißt und das Gel austritt und die Nerven reizen. Dies ist sehr schmerzhaft und erfordert eine professionelle Behandlung, um zu heilen.

3. Es ist wirklich schlecht für werdende Mütter

Obwohl der bloße Gedanke, dass eine Frau in einem späten Schwangerschaftsstadium auf dem Bauch schläft, undenkbar ist, sollte dies auch im frühen Stadium vermieden werden. Wenn eine schwangere Frau „zu zweit schläft“, muss sie sich so gut wie möglich ausruhen, und das zusätzliche Gewicht, das sie in der Mitte ihres Körpers hat, erhöht den Zug an der Wirbelsäule. Dies führt natürlich zu akuten Rückenschmerzen, und wir müssen Ihnen nicht einmal sagen, wie schlimm das für das Baby ist.

Wenn das Baby nicht zwischen der Matratze und der Wirbelsäule gedrückt wird, hat das Baby mehr Platz. Genau das ist es, was ein Baby benötigt, um sich gesund zu entwickeln. Eine medizinische Studie aus dem Jahr 2012 legt nahe, dass, wenn eine schwangere Frau auf ihrer linken Seite schläft, der gesunde Blutfluss erhöht wird und somit sowohl für das Baby als auch für die Mutter der optimale Sauerstoffgehalt erreicht wird. Wenn Sie es Ihnen erleichtern möchten, in dieser Position zu bleiben, überprüfen Sie unsere empfohlenen Mutterschaftskissen.

3 Gründe die Gegen das Schlafen auf dem Bauch Sprechen

Tipps für die Bauchschläfer

Trotz all dieser Warnungen haben einige Menschen ihr ganzes Leben lang in dieser Position geschlafen und möchten nichts ändern. Wenn Sie einer von ihnen sind, lesen Sie diese Tipps – sie helfen Ihnen, mögliche Komplikationen zu vermeiden:

  • Verwenden Sie immer ein dünnes Kissen oder gar kein Kissen. Je flacher das Kissen, desto weniger angewinkelt wird der Hals und der Kopf.
  • Wählen Sie eine Matratze für vordere Schwellen. In der Regel bedeutet dies ein etwas festeres Bett als das durchschnittliche Bett. Es wird Ihnen ermöglichen, eine gute Nachtruhe auf Ihrem Bauch zu bekommen.
  • Wenn Sie ein Kissen unter Ihr Becken legen, hilft das garantiert. Dadurch wird der Rücken in einer neutraleren Position gehalten und der Rücken wird von der Wirbelsäule entlastet.
  • Zwei bis drei Minuten Dehnung am Morgen helfen Ihnen, Ihren Körper wieder in eine richtige Position zu bringen und die Stützmuskeln zu stärken. Beginnen Sie die Stretching-Sitzung immer mit ein wenig Aufwärmen und seien Sie sanft!

Fazit

Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die trotz der Nachteile dieser Position auf dem Bauch schlafen. Wir sind uns ziemlich sicher, dass werdende Mütter so etwas nicht tun, aber der Rest der Menschen, die in dieser Position schlafen, belastet Rücken und Nacken, was zu Bandscheibenvorfällen oder Nervenproblemen führen kann .

Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, empfehlen wir Ihnen, Ihre Schlafposition so schnell wie möglich zu ändern, um diese schwerwiegenden Folgen zu vermeiden. Natürlich müssen Sie es nicht sofort tun – versuchen Sie, sich auf den Rücken oder die Seite zu legen, während Sie sich tagsüber entspannen, und dann kann es während der Nacht zur Gewohnheit werden. Wenn es Ihnen immer noch nicht weiterhilft, lesen Sie die oben genannten Tipps. Damit werden Sie möglicherweise die möglichen Komplikationen vermeiden.

Teile Deine Meinung

      Hinterlasse einen Kommentar

      0 Shares
      Teilen
      Twittern
      Pin