Warum ist mein Hund Nachts unruhig und besorgt?

Einen Hund zu haben kann ein Segen und ein Fluch sein. Während unsere Hundebegleiter uns mehr lieben und schätzen als sie selbst, sind sie auch eine Herausforderung, wenn sie zu viel Energie zu haben scheinen.

Ein  unruhiger hung könnte eine Bedrohung für die Nacht sein, und er könnte leicht die Ursache für viele schlaflose Nächte sein. Aus diesem Grund haben wir uns die Freiheit genommen, Ihnen einige Gründe für diesen Zustand und einige Tipps zum Umgang mit ihm zu geben. Werfen wir einen Blick.

Ein paar Gründe, warum Ihr Haustier unruhig sein könnte

Altern

Das Altern ist mit vielen verschiedenen physiologischen Veränderungen in Ihrem Hund verbunden. Dazu gehören Seh- und Hörstörungen. Dies ist in der Lage, ernsthaft zu beeinflussen, wie die Eckzähne einschlafen können und wie tief dieser bestimmte Schlaf ist.

Denken Sie daran, dass Hunde im Vergleich zu uns andere Schlafzyklen haben, und Änderungen der Art können sie gravierend beeinflussen. Dies geschieht mit zunehmendem Alter, und in den meisten Fällen können Sie wenig dagegen tun.

Angst

Wenn Ihr Hund ängstlich oder gestresst ist, könnte er besonders schwer einschlafen. Es ist wahrscheinlich, dass häufiges Repositionieren und ein ernstes Tempo stattfinden, insbesondere wenn Ihr Hund älter ist. Es gibt viele verschiedene Gründe für diese besonderen Gefühle, die Ihr Hund durchmacht. Wenn Sie kürzlich Ihr Zuhause gewechselt haben oder sich bestimmten medizinischen Bedingungen unterziehen, kann dies ein Hinweis sein.

Denken Sie daran, dass selbst Ereignisse, die für Sie als relativ nicht stressig gelten, erhöhte Angstzustände bei Ihrem Hund verursachen können.

Mangel an Aktivität

Der Hundefreund muss seine Energie irgendwo erschöpfen – das ist der Hauptgrund, aus dem Tierärzte täglich einige Spaziergänge empfehlen. Während dieser Reisen sollten Sie aktiv mit Ihrem Hund interagieren – oder einfach mitlaufen. Bring ihn dazu, so viel Energie wie möglich zu verbrauchen.

Mangelnde Aktivität führt zu Angstzuständen und starker Anhäufung ungenutzter Energie. Dies führt zweifellos dazu, dass unter anderen Bedingungen dieser Art der Schlaf ausbleibt.

Warum ist mein Hund Nachts unruhig und besorgt?

So beruhigen Sie Ihren Hund und erhalten einen guten Schlaf

Übung

Am besten trainieren Sie öfter mit Ihrem Hund. Dies könnte Ihrem Haustier helfen, den Stress und die Angst zu überwinden, und es könnte ihm möglicherweise helfen, die überschüssige Energie loszuwerden, die es hat.

Gleichzeitig ist das Training für die Gesundheit Ihres Hundes gut und hält ihn in einem guten Zustand. Dies ist auch etwas, das Sie beachten müssen, wenn es darum geht. Stellen Sie sicher, dass Sie es ernst nehmen.

Es ist eine der besten Methoden, um mit diesem Zustand umzugehen, und Sie sollten die meiste Aufmerksamkeit darauf richten.

Beruhigungsmittel

Wenn das Training nicht funktioniert und Ihr Hund andere Bedingungen hat, können Sie ihn mit anerkannten Beruhigungsmitteln unterstützen.

Diese sind leicht zu finden, aber Es ish sehr wichtig , dass sie die lösung erhalten, die vom Tierarzt lhres Hundes genehmigt wurde. Dies ist kritisch, da verschiedene Eckzähne verschiedene Systeme haben und sie deutlich betroffen sind.

Warum ist mein Hund Nachts unruhig und besorgt?

Fazit

In jedem Fall ist das Wichtigste zu bedenken, dass ein ruheloser Hund nachts ein Zustand ist, der symptomatisch für etwas Ernsteres ist – das ist es, was Sie beachten sollten. Es weist darauf hin, dass Ihre Eckknospe einige Probleme hat und diese so schnell wie möglich angegangen werden müssen.

Sie sollten die Situation nicht unterschätzen und sollten auf keinen Fall negative Verstärkung verwenden. Es ist nicht die Schuld des Hundes – er tut es nicht, weil er will. Stellen Sie sich vor, Sie könnten aus irgendeinem Grund nicht einschlafen – das ist das letzte, was Sie erleben möchten, oder?

Quellen und Referenzen:

Teile Deine Meinung

      Leave a reply