Matratze auf den Boden Legen und trotzdem gut schlafen?

Mit Matratze auf dem Boden schlafen? Gut oder schlecht?

Würden Sie sich wundern, wenn wir Ihnen sagen, dass manche Menschen nie in ihren Betten schlafen? Schockierend, nicht wahr? In gewissen Zivilisationen wird ein Bett nicht zum Ausruhen benutzt. Einige antike Völker haben sogar während ihrer Wanderungen auf ihren Pferden geschlafen. Zurückblickend sind wir etwas zu verwöhnt mit der vorhandenen Freizeit, die uns jetzt zur Verfügung steht. Dafür haben wir einen guten Grund – wir haben unser Wissen erweitert und dementsprechend unsere Lebensqualität verbessert. Wir arbeiten auch tagsüber lange Stunden und haben selbstverständlich das Gefühl, dass wir uns die Weichheit unserer Kaltschaummatratze und Kopfkissen verdient haben, sobald wir heimkommen.

Ob Sie es glauben oder nicht, das Schlafen auf der falschen Art von Bettzeug kann Ihrem Körper schaden und sogar Ihre allgemeine Gesundheit gefährden. Doch ist mit einer Matratze auf dem boden schlafen oder sogar ohne Matratze zu schlafen eine Alternative? Schließlich ist diese Art des schlafens in den östlichen Teilen der Welt – insbesondere in asiatischen Ländern – weit verbreitet.

Im Folgenden werden wir die Vor- und Nachteile dieser Art des Schlafens erläutern, da in den vergangenen Jahren viele Europäer ihre Matratze einfach auf den Boden gelegt haben.
Wenn es sich für Sie nicht richtig anfühlt, können Sie immer wieder zu Ihren alten Gewohnheiten zurückkehren.

Vorteile

  • Der Vorteil, das hohe Bett zu verlassen und auf dem Boden zu schlafen, liegt vor allem in einer verbesserten Durchblutung Ihres gesamten Körpers. Zu den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen gehören weniger Nacken- und Rückenbeschwerden. Dies ist ähnlich den Vorteilen, ohne Kissen schlafen. Wer mit einer Matratze auf dem Boden schläft, hat außerdem ein deutlich geringeres Risiko für Skoliose – eine Erkrankung, bei der die Wirbelsäule eine unnatürliche Krümmung aufweist. Der Großteil der Menschen, die angefangen haben, auf dem Boden zu schlafen, berichteten von einer allgemeinen Besserung und dem Verschwinden jeglicher Art von Rückenschmerzen. Einige behaupten, dass dies auch der Linderung ihrer Gelenkschmerzen zugute kommen könnte.
  • Während des Schlafs ist Ihr Körper optimal in einer natürlichen Haltung ausgerichtet. Ohne zusätzliche Polsterung passt sich der Körper an und verteilt den Druck auf die gesamte Matratzenoberfläche. Auf diese Weise gibt es keine Schmerzen im Rücken und Nacken. Die Durchblutung wird nicht behindert, so dass die Muskeln und das Gewebe optimal durchblutet werden.
  • Durch die Nähe zum Boden haben Sie stets eine angenehmere und kühlere Luft, die sich positiv auf Ihren Schlaf auswirkt. Ein Anstieg der Körpertemperatur ist für die meisten rastlosen Schlaf- und Wachzustände in der Mitte der Nacht verantwortlich. Kühlere Luft verhindert, dass Sie während der Nacht schwitzen, und fördert außerdem Ihre Atemwege und verbessert die allgemeine Durchblutung. Wenn Sie „heiß schlafen“, beachten Sie unsere Empfehlungen für die beste Matratze der Welt.
  • Sie werden ein Gefühl der Veränderung spüren und sich von alten Gewohnheiten trennen. Das ist eine starke Veränderung Ihrer Motivation und wird sich sowohl auf Ihre Karriere als auch auf Ihr gesamtes Leben positiv auswirken.

Nachteile

  • Der augenscheinlichste Nachteil des auf dem Boden schlafens besteht darin, dass man unwillkürlich Staub ausgesetzt ist, welcher sich auf dem Boden ansammelt. Regelmäßiges Putzen ist ein Muss, um Atembeschwerden und allergischen Reaktionen vorzubeugen. Das Einatmen von Staub und anderen Schmutzpartikeln kann bleibende Spuren auf Ihrer Gesundheit hinterlassen. Dies lässt sich vermeiden, indem Sie Ihre Matratze etwas über die Fußbodenoberfläche erheben, wenngleich wir Ihnen nach wie vor empfehlen, Ihren Fußboden so oft wie möglich zu reinigen.
  • Wenn die Matratze direkt auf den Boden gelegt wird und kein ausreichender Luftstrom vorhanden ist, können übermäßige Wärme und Schweiß des menschlichen Körpers dazu führen, dass die Matratze all dies einschließt und sich im Inneren eine Schimmelschicht bildet. Schimmel kann schwerwiegende allergische Reaktionen hervorrufen – ganz zu schweigen von dem schlechten Geruch, der Ihre Matratze unbrauchbar und bereit für die Müllabfuhr macht.
  • Ein ganz gravierendes Problem können auch Bettwanzen darstellen, die sich in Ihrer Matratze einnisten und sie zum neuen Zuhause machen. Dieses Problem kann sich zusätzlich verschlimmern, da sie sich in der Matratze sehr rasch vermehren und ausbreiten können. Auch hier kann ein leichtes Anheben der Matratze das Problem verhindern, solange das Bettzeug nicht hängt oder den Boden berührt. Sie können auch Matratzenschoner verwenden, um Ihre Matratze zu schützen und Allergien zu vermeiden.
  • Wenn Sie auf dem Boden schlafen und die Außenbedingungen nahe dem Gefrierpunkt sind, kann Kälte Ihre Gesundheit belasten und ein Risiko darstellen. Auf einer zu kalten Oberfläche zu liegen, kann mehr Schaden als Nutzen anrichten! Während es in wärmeren Klimazonen angenehm ist, auf dem Boden zu schlafen, kann es ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko in Folge von Kälte bedeuten. Das Einatmen besonders kalter Luft schadet den Lungen, behindert die Durchblutung und kann zu Unterkühlung führen.
  • Wer nur auf der Seite schläft, wird sich an diese Art des Schlafens nicht anpassen können. Der erhöhte Druck auf die Unterlage der Matratze verursacht ernsthafte Beschwerden in den Hüften und Schultern und macht eine gute Nachtruhe unmöglich. Für Rücken- und Bauchschläfer ist das Schlafen auf der Matratze auf dem Boden am besten geeignet.

Häufig gestellte Fragen

Spielt der Matratzentyp eine Rolle?

Wenn es darum geht, ein Fundament für Ihre Liegefläche zu wählen – oder auf ein solches zu verzichten – kommt es auf die Materialien an. Während einige Matratzen keine Probleme haben werden, auf einem Lattenrost zu stehen, benötigen andere, wie z.B. Kaltschaum- und einige Federkernmatratzen, einen soliden Sockel, um stabil zu sein.
Wenn Sie sich also dafür entscheiden, Ihre Matratze auf den Boden zu stellen, sollten Sie bedenken, dass eine Aufstellung direkt auf dem Boden eine geringere Luftzirkulation zwischen den Materialien, eine geringere Kühlung und in einigen Fällen eine geringere Druckentlastung zur Folge haben könnte und daher nicht für jeden Schlaftyp die richtige Wahl ist.

Fazit

Zum Abschluss unseres Vergleichs weisen wir darauf hin, dass es, wie mit allen neuen Erfahrungen, etwas Zeit braucht, um sich an ein Bett auf dem Boden zu gewöhnen. Sie werden es anfangs als unangenehm empfinden. Da jedoch zahlreiche Menschen dies als einzige schlafweise wählen und von einer positiven Verbesserung ihrer Gesundheit und Schlafqualität berichteten, werden Sie sich möglicherweise langfristig sehr wohlfühlen. Sie können jederzeit wieder umsteigen, falls Sie Ihre Meinung geändert hat. Es kann also nicht schaden, diese „neue Art des Schlafens“ zu erproben. Wir empfehlen es Ihnen einfach auszuprobieren und zu sehen, wie und ob es Ihnen zugutekommt.

Verwandte Beiträge
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up