Ist Meditieren vor dem Schlafen Sinnvoll?

Es versteht sich von selbst, dass Meditation viele physische und psychische Vorteile hat. Es ist in der Lage, Ihre Konzentration zu steigern, Stress zu reduzieren, Schmerzen zu lindern, den Gesamtblutdruck zu senken und unter anderem Ihren Schlaf zu verbessern.

Das ist richtig, offensichtlich kann Meditation Ihnen möglicherweise helfen, wenn Sie Schlafstörungen haben. Tägliche Meditationsübungen werden in der Regel bevorzugt und empfohlen, wenn Sie alle oben genannten Köstlichkeiten ernten möchten, jedoch eine geringe Toleranz besteht. Sie können sich auch für ein paar kurze Meditationssitzungen entscheiden, die den ganzen Tag über durchgeführt werden könnten, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihren Körper entspannen und sich allgemein beruhigen möchten.

Die Frage ist: Sollten Sie vor dem Schlafengehen meditieren? Schauen wir uns die Fakten an.

Was ist die beste Zeit zum Meditieren?

Richtig, wenn Sie aufwachen

Wenn du jeden Tag meditieren willst, dann sollte es am Morgen zur Gewohnheit werden. Dies liegt hauptsächlich daran, dass Ihre Morgenroutine den Ton und den Rhythmus des ganzen Tages bequem bestimmen kann. Kurz vor dem Frühstück ist der ideale Zeitpunkt, um zu meditieren.

Denken Sie jedoch daran, dass die Meditation für Anfänger ziemlich entmutigend sein kann. Am Anfang ist es vielleicht eine gute Idee, sich auf tiefere und langsamere Atemtechniken zu konzentrieren, auch wenn Sie dies erst fünf Minuten nach dem Aufwachen tun mussten, bevor Sie sich beschäftigen.

Wenn Sie gestresst sind

Dies sind die oben genannten Mini-Meditationssitzungen, die den ganzen Tag über praktiziert werden, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Es ist sehr hilfreich, nur wenige Minuten zu meditieren, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Zeit oder der Druck zunehmen. Dies könnte Ihnen möglicherweise dabei helfen, Ihren Geist zu entspannen, Sie zu entspannen und Ihnen ein klares Denken zu ermöglichen.

Es ist unnötig zu erwähnen, dass Sie weitaus bessere Entscheidungen treffen würden, wenn es darum geht, da Sie entspannt und ruhig sind. Tatsächlich besteht eine der wichtigsten Daumenregeln darin, sicherzustellen, dass Sie niemals vorschnelle Entscheidungen treffen. Meditation kann leicht dazu beitragen, dass Sie sich viel besser und weit weniger überfordert fühlen, wenn es darum geht.

Ist Meditieren vor dem Schlafen Sinnvoll?

Wann immer du kannst

Dies ist eine weitere Sache, die Sie leicht berücksichtigen können. Meditation ist etwas, das eine Reihe von Vorteilen bietet. Warum sollten Sie sich also auf bestimmte, vorgegebene Zeiträume beschränken? Machen Sie sich keine Sorgen, meditieren Sie wann immer Sie möchten oder wann immer Sie können.

Wenn Sie nach dem Mittagessen noch ein paar Augenblicke bei der Arbeit haben, ist dies ein guter Ausgangspunkt für einen herausfordernden Nachmittag. Sie können meditieren, bevor Sie zu Bett gehen, wenn Sie Ihre Nerven entspannen, sich beruhigen und fest wie ein Baby schlafen möchten.

Es gibt praktisch keine Einschränkungen in Bezug auf das Meditieren und die Zeit, die Sie tatsächlich tun sollten. Dies ist etwas, das Sie sehr ernst nehmen sollten.

Wie meditieren Sie vor dem Schlafengehen (und sehen Sie sich die Vorteile an)

  • Nun gibt es ein paar verschiedene Meditationsarten, die Sie möglicherweise üben könnten. Wenn Sie die Optionen durchgehen, erfahren Sie, dass es am besten ist, die sogenannte Achtsamkeitsmeditation zu praktizieren.
  • Dies ist, wenn Sie einfach auf Ihren Körper achten und sich vom Rest der Welt abschneiden. Sie werden sich beispielsweise der Umgebung, dem Atemgeräusch oder dem Boden unter Ihnen viel bewusster. Auf diese Weise können Sie eine Ruhe erleben, die Sie noch nie zuvor erlebt haben.
  • Wir schlafen besser ein, wenn wir nicht gestresst sind und es nichts gibt, was unseren Geist beschäftigt. So einfach ist das. Sie können Ihre Gedanken vollständig klären und sich von den heutigen Belastungen frei ins Bett legen. Es gibt keinen bestimmten Weg, den Sie bei der Ausführung berücksichtigen müssen. Während es fortgeschrittene Meditationsposen und -techniken gibt, müssten Sie nicht über Ihren Kopf gehen, wenn es darum geht Schließen Sie einfach alles ab und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Körper.

Häufig gestellte Fragen

Hilft mir Meditation vor dem Schlafengehen besser zu schlafen?

Es steht außer Frage – Meditation wird Ihnen sicherlich helfen, besser zu schlafen. Es ist jedoch sehr wichtig, eine Stunde vor der Meditationssitzung zu gehen und zu Bett zu gehen. Dies verhindert die Verwirrung, sich in den Schlaf zu entspannen. Denken Sie daran, dass Meditation so ziemlich das Gegenteil davon ist – Sie müssen völlig wach werden. Aus diesem Grund wäre es sehr angebracht, es zu räumen.

Kann es mir helfen, klare Träume zu haben?

Tatsächlich ist Meditation die am meisten verbreitete Methode und die sicherste, um luzide Träume zu induzieren. Es wird verwendet, um das Bewusstsein der Außenwelt bequem zu trennen und es von Ihrem physischen Körper zu lösen. Dieser besonders erhöhte Bewusstseinszustand ermöglicht es Ihnen, während Sie die gewünschten luziden Träume haben, einzuschlafen.

Ist Meditieren vor dem Schlafen Sinnvoll?

Gründe, es nicht zu tun, bevor Sie schlafen

Nun, die Wahrheit ist, dass es eine gewisse Sorge gibt, die einige Leute ansprechen würden. Das Ziel der Meditation ist es, dich vollständig zu wecken. Es soll Ihre Energie dahin lenken, wo es nötig ist. Mit anderen Worten, manche Menschen glauben fest daran, dass Sie während der Meditation tatsächlich der notwendigen Entspannung entgegenwirken, um einschlafen zu können. Dies trifft nur teilweise zu und gilt für Anfänger, die nicht perfekt meditieren können.

Meditation beabsichtigt, deinen Verstand zu klären. Dafür müssen Sie Rechenschaft ablegen. Und je weniger Sie gestresst sind, desto ruhiger würde Ihre Schlafenszeit sein. Das ist das Wichtige.

Fazit

Meditieren, bevor Sie zu Bett gehen, kann Ihre nächtliche Entspannung erheblich verbessern. Es könnte Ihnen helfen, besser und tiefer zu schlafen, ohne mitten in der Nacht aufzuwachen. Darüber hinaus können Sie intensive Träume und Schlafstörungen vermeiden. Natürlich ist es wichtig, dies richtig zu machen, um die tatsächlichen Vorteile ohne Anzeichen möglicher Rückschläge zu nutzen.

Sorge aber nicht! Es würde nicht viel dauern, um zu lernen, wie man es perfekt macht, so dass Sie jede Nacht fehlerfrei träumen können.

Teile Deine Meinung

      Hinterlasse einen Kommentar

      0 Shares
      Teilen
      Twittern
      Pin