Träumen Katzen? Finden Sie heraus, wovon sie träumen

Wovon Träumen Katzen?

Wenn Sie Ihre Katze die ganze Nacht über mit den Zehen oder Schnurrhaaren zucken sehen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie im Traumland verweilt. Kätzchen, die träumen, sind für die meisten von uns nichts Neues, aber in ihrem kleinen Kopf geht eine Menge durch diesen speziellen Prozess.

Ähnlich wie bei uns sind ihre Schlafgewohnheiten von unterschiedlichen Traumperioden und -zyklen geprägt. Interessanter ist jedoch, dass sich herausstellt, dass die Träume der Katzen alles andere als zufällig sind. Lassen Sie uns also einen Blick auf die Merkmale ihres Schlafes und ihrer Träume werfen und herausfinden, was es ist, das häufige Zittern von Katzen beim Träumen verursacht.

Träumen Katzen?

Katzen können träumen. Offensichtlich – das ist die kürzeste Antwort. Nun ist es wichtig zu verstehen, dass Katzen die Zeit während des Schlafs nutzen, um schnell wieder zu Kräften zu kommen und sich auf die nächste Jagd vorzubereiten. Natürlich jagen domestizierte Katzen nicht nach ihrer Nahrung, aber sie neigen dazu, die meiste Zeit des Tages zu schlafen.

In dieser Hinsicht ist Schlaf entscheidend für das Überleben und den Gesundheitszustand der Katzen. Darüber hinaus neigen sie dazu, den ganzen Tag über Informationen zu speichern. Diese Informationen werden auf ihren Neuronen suspendiert, und dies führt uns zur nächsten Frage.

Wovon träumen Katzen?

Katzen sind ziemlich organisiert, ob Sie es glauben oder nicht. Es ist leicht, das Gehirn Ihrer Katze mit einem Postamt zu vergleichen – wenn Sie das Postamt in der Nacht besuchen, ist es vorübergehend für Besucher geschlossen. Die Mitarbeiter sind jedoch bereit, die Post hinten zu organisieren und dafür zu sorgen, dass sie pünktlich zugestellt wird. Nun, das Gleiche passiert mit Ihrem Kätzchen, während es träumt.

Wenn der katzenhafte Freund schläft, erinnert er sich an den Tag und organisiert ihn kategorisch. Das ist recht interessant. Wenn wir also Träume haben, die völlig unzusammenhängend sind, setzen unsere Katzen andererseits den ganzen Tag zusammen, um das Gesamtbild zu sehen.

Haben Katzen Alpträume?

Natürlich ist es, genau wie bei uns, völlig normal, dass die Träume Ihres katzenartigen Freundes den ganzen Tag über mit einem schlimmen Ereignis in Verbindung gebracht werden. Ihre Träume beruhen schließlich, wie wir festgestellt haben, auf realistischen Erfahrungen, und es ist nichts Seltsames daran, dass Ihre Katze einen Alptraum hat.

Allerdings gibt es hier einige Dinge zu beachten. Wenn Sie Ihren katzenartigen Freund beim Träumen frech werden und unkontrollierte Bewegungen machen sehen, ist es vielleicht nicht Ihre beste Idee, ihn aufzuwecken. Es besteht die Gefahr, dass Sie gekratzt oder gebissen werden oder Schlimmeres. Es ist genau wie bei Menschen – sie werden in den ersten Augenblicken nach dem Aufwachen nicht wissen, was passiert, und Schutz ist so ziemlich ihr erster Instinkt.

REM-Schlaf bei Katzen

Während dieses speziellen Zyklus bewegen sich die Augen der Katze sehr zufällig und schnell. Dann spiegelt das Gehirn der Katze die Aktivität im Wachzustand des Tieres wider. Auch wenn es den Anschein haben mag, dass Ihre Katze in dieser Phase leicht aufgeweckt werden kann, ist dies selten der Fall.

Interessanter ist jedoch, dass ältere Katzen dazu neigen, in dieser Phase weniger Zeit zu verbringen als junge Katzen, da sie nicht so viele neue Informationen verarbeiten müssen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum zucken manche Katzen?

Katzen zucken, genau wie Hunde, unwillkürlich – es ist nicht mit Absicht. Ihr Gehirn sendet, normalerweise während des REM-Zyklus, ähnliche Signale aus, als ob die Katze wach wäre, wodurch Bewegungen ausgelöst werden, die mit dem zusammenhängen, wovon das Kätzchen gerade träumt (1).

Träumen Katzen von ihren Besitzern?

Ja, Katzen träumen von ihren Besitzern, und sie tun dies recht häufig. Wie wir bereits erwähnt haben, erinnern sie sich den ganzen Tag im Schlaf daran, um es bequem zu organisieren.

Träumen Katzen in Farbe?

Das ist ein wenig schwierig, mit absoluter Sicherheit festzustellen, obwohl es sehr wahrscheinlich ist. Katzen können Farben sehen, genau wie Menschen, und deshalb ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sie auch in Farben träumen können.

Können Katzen schlafwandeln?

Die Chancen stehen gut, dass Sie Ihr Kätzchen wahrscheinlich nicht im Schlaf laufen sehen werden. Sie können jedoch sehen, wie Albträume miauend oder unkontrolliert zuckend zu hören sind.

Wie groß sind ihre Gehirne?

Das Standard-Hirn einer domestizierten Katze ist etwa 5 Zentimeter lang, und wiegt etwa 25 bis 30 Gramm.

Zusammenfassung

Wie Sie sehen können, träumen unsere katzenartigen Freunde tatsächlich, und das ist keineswegs zufällig. Im Gegensatz zu Hunden und Menschen nutzen Katzen diese Zeit, um den Tag, den sie durchlebt haben, neu zu organisieren. Das ist auch der Grund, warum sie sich bekanntlich erinnern.

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Katzen nachtragend sind, wie die meisten Menschen glauben, dass sie es sind, so ist es doch wahrscheinlich, dass sie sich an bestimmte Ereignisse erinnern, die in der Vergangenheit stattgefunden haben. Durch ihren Schlaf sind sie in der Lage, sie bequem zu organisieren und richtig aufzubewahren.

Wenn Sie also Ihre Katze das nächste Mal im Schlaf zucken oder miauen sehen, sollten Sie sich nicht beeilen, sie aufzuwecken – Sie würden einen Fehler machen. Es wäre besser, wenn Sie sie einfach vorbeiziehen lassen, denn das ist etwas ganz Natürliches.

Quellen und Verweise:

Träumen Katzen? – purina.de.au
Katzen sind ausgezeichnete Schläfer, aber träumen sie so wie Menschen? – pawculture.com

Verwandte Beiträge
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up